Am Samstag, den 11. Mai hatte die LG Weissacher Tal zu einer neuen, der bereits 4. Auflage des Run & Jump Meetings ins heimische Stadion eingeladen. Knapp 110 Meldungen waren im Vorfeld eingegangen, leider nicht die erhoffte Resonanz der Veranstalter. „Vermutlich lag es am Meeting an Himmelfahrt, welches in Bönnigheim zwei Tage zuvor stattfindet. Zudem noch die Lange Laufnacht am selben Tag in Karlsruhe“ – so der 1. Vorsitzende der LG Timo Kühnert bei der Suche nach Erklärungen. Dabei hatte die LG ihr Angebot um eine zusätzliche Kreismeisterschaftswertung ab dem Jahrgang U18 noch ergänzt. Dennoch gab es am Ende der Veranstaltung großes Lob seitens der Teilnehmer. So „drohte“ Jens Boyde, Landestrainer Lauf Baden-Württemberg bereits: „Ich komme nächstes Jahr wieder, es ist einfach Klasse was ihr hier auf die Beine stellt.“ Auch die vier Bürgermeister der Gemeinden Auenwald, Weissach, Allmersbach und Althütte ließen es sich nicht nehmen im Stadion live vorbeizuschauen, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Das Team der LG und alle Mitglieder hatten wieder für ein umfangreiches Angebot an Essen und Trinken gesorgt. Bei besten Bedingungen gab es auch sportlich großartige Leistungen. So zauberte das Hürdenass Lena Schlag gleich drei persönliche Bestleistungen auf die Bahn. In 12,37s gewann sie die 100m Entscheidung. Danach lief sie 14,76s über 100m Hürden und einige Stunden später noch starke 61,47s über die 400m Hürden. Letzteres bedeutete auch die B-Norm (62,00s) für die Deutschen Meisterschaften der Aktiven in Braunschweig Ende Juni. „Ich bin super Happy die Norm geschafft zu haben, in der Regel reicht die B-Norm für die Teilnahme“ so Lena glücklich und erschöpft nach einem langen Tag.

Pliezhausen ist international bekannt für sein Meeting der krummen Strecken. Hier werden Distanzen angeboten, welche sonst normalerweise nicht auf Wettkämpfen angeboten werden. 
Auch bei der 33. Auflage waren zahlreiche Spitzenathleten wie Gesa Krause, Malaika Mihambo oder Konstanze Klosterhalfen am Start.

Für den traditionell ersten Wettkampf in der Freiluftsaison passte in diesem Jahr endlich auch wieder einmal das Wetter: bei sonnigen 20 Grad gelangen den LG-Athletinnen und Athleten sogar direkt einige Bestleistungen.

Vor dem Start in die Freiluftsaison steht für die Athletengruppe um das Trainerteam Sinje Hettich und Timo Kühnert traditionell das Ostertrainingslager an, um sich optimal auf den Saisoneinstieg vorbereiten zu können. So ist auch in diesem Jahr eine bunte gemischte Gruppe von 17 Nachwuchs- und erfahrenen Athleten über Ostern nach Milano Marittima ins Trainingslager gereist: bei optimalen Bedingungen im Stadion, am Strand oder im Pinienwald wurde erfolgreich an der Form oder am Comeback gefeilt, sodass die Woche wie im Flug verging.

Am Samstag, den 11. Mai 2024 ist es wieder soweit und es geht rund im Weissacher Stadion.
Beginn der Wettkämpfe ab 10.00 Uhr. Alles weitere siehe Ausschreibung.

In diesem Jahr finden zusätzlich Wertungen für die Kreismeisterschaften des Rems-Murr Kreises statt (ab Jg. U18).
Details siehe Zeitplan.

Sei mit dabei wenn es wieder heißt - Run and Jump! 

Ausschreibung ohne Zeitplan
Vorläufiger Zeitplan - Stand: 09.05.2024 

Link zur LADV Seite (Teilnehmer, Ergebnisse)

 

Bei frühlingshaften Temperaturen fand am Sonntag 17.03 der dritte und letzte Lauf der Fleiner Crosslauf-Serie 2024 statt. Die Strecke der Serie verläuft dabei jeweils durch ein Waldstück auf dem Hochplateau „Haigern“.

Von der LG Weissacher Tal traten Max Schützle (U18) und Philipp Hoffmann (M30) über die Mittelstrecke, 3225m, an.

Die ersten beiden Läufe liefen für Max gut und er belegte die Plätze 2 und 3 in der Altersklasse U18. Beim dritten Lauf zeigte er dann noch einmal eine kämpferische Leistung und wurde mit seiner persönlich schnellsten Zeit in 11:57 min zweiter. In der Endabrechnung ergab dies einen starken zweiten Platz in der Wertung des Jahrgangs U18.

Philipp Hoffmann konnte die ersten beiden Läufe der Serie gewinnen. Vor allem der zweite Lauf war sehr eng und es brauchte einen starken 500 m Endspurt für den Sieg. Hier blieb Philipp auch knapp unter den 10 Minuten. Auch beim dritten Lauf zeigte sich die aktuell gute Form und er sicherte sich auch hier den Sieg in starken 10:03 min. Mit den 3 Einzelsiegen gewann Philipp souverän die Gesamtwertung über die mittlere Distanz.

Mit breiter Brust geht es in 10 Tagen für die beiden Läufer sowie ihre Trainingsgruppe ins Trainingslager nach Italien wo weiter hart an der Form für die Freiluftsaison 2024 gearbeitet wird.

Seiten

Subscribe to www.lg-weissacher-tal.de RSS

 

Partner der LG